Ein eigener Teich im Garten

Jahrelang haben Sie Ihren Garten bepflanzt, Hecken geschnitten, Beete angelegt, Verzierungen eingefügt und jetzt möchten Sie Ihrem Garten den letzten Schliff verleihen? Dafür ist ein Gartenteich das ideale Mittel. Mit einem Teich schaffen Sie nicht nur einen optischen Kontrastpunkt zur pflanzlichen Gestaltung Ihres Gartens, sondern ebenso einen Lebensraum für eine reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt direkt bei Ihnen vor der Haustür.

Vorbereitung – Beschaffenheit und Standort des Gewässers

Zuerst sollte gewählt werden, in welche Umgebung Sie Ihr Gewässer anlegen wollen. Lassen Sie sich dabei bei einem Spaziergang von natürlichen Gewässern inspirieren! Generell sollte beachtet werden, dass die Sonne täglich 4-6 Stunden auf den Teich scheinen sollte, um eine reichhaltige Entwicklung der Tier- und Pflanzenwelt zu erreichen.

Darüber hinaus achten Sie bitte darauf, dass keine großen Hecken oder Bäume nahe des Teiches platziert sind, da diese durch ihren Abwurf erheblich zu seiner Verschlammung beitragen.

Ob Sie einen Naturbadeteich anlegen oder nur ein kleines Gewässer zur Auflockerung der Umgebung, das hängt natürlich von Ihren Möglichkeiten ab. Generell gilt jedoch: Je größer, desto besser.

Die folgenden Regeln sollten jedoch bei der Wahl der Größe grundsätzlich beachtet werden:

  1. Der Teich sollte mindestens 400 Liter Wasser pro Quadratmeter fassen und mindestens 60-80 Zentimeter Wassertiefe erreichen.
  2. Sollte Ihr Teich weniger als 7 Quadratmeter groß sein, ist ein Fertigteich die bessere Alternative, ist er größer, können Sie mit einer Teichfolie jedoch die Kosten drücken und den Teich besonders frei gestalten.
  3. Weichen Sie bei der Wahl des Materials jedoch nicht auf eine billige Bauplane aus, es wird stets eine spezielle Teichfolie benötigt, die etwa 1 mm dick sein sollte.

Konstruktion und Pflege des Teiches

Heben Sie nun den Teich aus (beachten Sie, dass Sie noch 10 Zentimeter Sand einfügen müssen) und schaffen Sie dabei verschiedene Wassertiefen. Verlegen Sie anschließend die Folie, am besten im Frühjahr oder Herbst. Die Folie sollte keinesfalls spannen!

Fügen Sie nun die Sand- und Kiesschicht für die Teichpflanzen ein (auch am Rand) und fluten Sie den Teich nach und nach mit Leitungswasser. Idealerweise impfen Sie das Wasser zudem mit Seewasser.

Die Bepflanzung des Teiches sollte sparsam gewählt werden und keinesfalls in der frostfreien Zone (daher in den tiefsten Regionen) erfolgen. Lebewesen werden sich bald von ganz alleine in Ihrem Teich niederlassen. Das Einsetzen von Fischen sollten Sie sich gut überlegen, da sie zur Überdüngung des Teiches führen können. Auch mit Amphibien vertragen sich die Fische nicht.

Wenn Sie die beschriebenen Tipps beherzigt haben, wird die Pflege des Teiches nicht sehr aufwändig ausfallen. Zu Beginn ist eine regelmäßige Auslichtung der Pflanzenwelt erforderlich, dies reguliert sich jedoch mit der Zeit von selbst.

 


Veröffentlicht am 17. September 2012 mit folgenden Informationen: , , , .

Weitere Informationen zum aktuellen Thema

  • Gartenteich

    Mit dem Errichten eines Gartenteiches auf dem eigenen Grundstück möchten sich viele Gartenbesitzer einen kleinen Ort der Ruhe schaffen. Neben dem selbst gestalteten Ruheplätzchen entsteht mit dem Gartenteich ein neuer Lebensbereich für viele Pflanzen und Tiere. Zum Gelingen des Vorhabens ist allerdings eine genaue Planung nötig. Der Gartenteich kann unterschiedlich angelegt werden Vor Baubeginn muss sich der

  • Natürliche Grundstücksbegrenzung

    Gerade die Anlage des Grundstückes bietet ganz zu Beginn unbegrenzte Möglichkeiten. Besonders beliebt sind natürliche Grundstücksbegrenzungen wie Hecken und Sträucher. Neben dem Gartenzaun können besonders schnell wachsende Hecken und Sträucher schon innerhalb weniger Jahre zum grünen Sichtschutz im Garten werden. Doch bei der Gartengestaltung sollte man einige Details beachten, um den Pflanzen den bestmöglichen Lebensraum zu

  • Gartenpumpe

    Wer eine Gartenpumpe benötigt, sollte unbedingt beim persönlichen Gartenspezialisten nach entsprechenden Angeboten Ausschau halten. Dort findet man zahlreiche Produkte dieser Art, die sich allesamt durch ihre Zuverlässigkeit sowie ihr ausgesprochen hohes Maß an Qualität auszeichnen. Eine Gartenpumpe dient dazu, die Pflanzen, die im Garten vorzufinden sind, gezielt und in zeitlich abgestimmten Abständen zu bewässern. Darüber

  • Schreibe einen Kommentar